26. April 2018

Haus am Hang (Part 74)

Die Böschung über der Stützmauer (Herstellung Part 56 bis 59) habe ich nun auch humusiert.
Verwendet habe ich dafür echten Humus aus dem Garten, welchen ich gesiebt, getrocknet und erhitzt habe (im Ofen eine Stunde bei 100°C), damit nachher nichts kreucht und fleucht. Da ich den Humus zusammen mit einem Wasser-Weissleim Gemisch als Brei angerührt habe, wäre aber die Gefahr nicht sehr gross gewesen. Die dürren Blätter welche teilweise schon zu sehen sind, vor allem am Fuss der Mauer, habe ich mit eingefärbter Weizenkleie hergestellt (mische ich sonst jeden Mittag als Ballaststoff in mein Joghurt ... aber ungefärbt ...)