13. August 2019

ACHTUNG Feldbahn kreuzt - die ZWEITE (Part 8)


In der Zwischenzeit sind weitere Teile der Vegetation auf meinem Layout dazugekommen.

Dazu habe ich folgende Materialien verwendet: Gesiebter Humus, Sand, Steine , Aeste und Wurzelstücke aus dem Garten, eingefärbte Weizenkleie und getrocknete Petersilie für die dürren Blätter, H0 Gras von Woodland als Moos, eingefärbte Aquariumfiltermatten und Meerschaum belaubt mit Blättern  von Modellbaum Manufaktur, Pflanzen von Martin Welberg, Material von Mininatur und Heki-floor.


12. August 2019

Kleiner Schuppen (Part 118)

Hier nochmals, weil er mir so gut gefällt, der kleine Bruder im Mst. 1:87 vom Schuppen, welchen ich hier sonst hauptsächlich im Mst 1:35 gezeigt habe.

... übrigens eine Aufnahme mit dem Handy ...


2. August 2019

ACHTUNG Feldbahn kreuzt - die ZWEITE (Part 7)

Die Sommerzeit mit Sonne ist nicht die Zeit, welche ich bevorzugt am PC verbringe. Aus diesem Grund sind hier in letzter Zeit nicht viele Beiträge von mir zu sehen gewesen.

Da ich meinen Arbeitstisch bei schönem Wetter aber auch draussen aufstelle, habe ich fleissig weiter gebaut, so dass demnächst die nächsten Bauprojekte folgen.

Bis dahin ein eben aufgenommenes  Bild aus einer fast fertigen Ecke der Anlage.


24. Juli 2019

BigScale - mein Baubeitrag im russischen Onlinemagazin

Von BigScale, dem russischen Onlinemagazin, bin ich angefragt worden, ob sie einen Beitrag über ein Bauprojekt von mir verfassen dürfen.

Ein Beitrag in kyrillischer Schrift ist mal was anderes ... :-).






11. Juli 2019

Kleiner Schuppen (Part 117) Rail d'Or für Manfred Luft

Grosse Ehre für Manfred Luft!
Von Le Train hat Manfred den Preis Rail d'Or 2019 in der Kategorie "Gebäude" bekommen!

Mit 38% der Leserstimmen hatte sein hervorragend detailliertes H0 Modell einen grossen Vorsprung vor dem nächstplatzierten Gebäude (16% der Stimmen) 

Ich gratuliere Manfred ganz herzlich zu seinem grossen Erfolg und freue mich natürlich auch ein bisschen, dass ich die Vorlage zu dem Schuppen liefern konnte.

Hier überreicht Hagen von Ortloff stellvertretend die Urkunde an Manfred Luft, 
da Manfred bei der Preisverteilung in Frankreich nicht persönlich anwesend war.






23. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 32)

Die Jalousien haben einen Anstrich mit Acrylfarbe erhalten, welcher mit Klebeband teilweise wieder entfernt worden ist.


Lagerschuppen am Gleis (Part 31)

Für die Holzjalousien, welche nicht mehr den besten Eindruck machen, habe ich 0,8 mm starkes Lindenholz verwendet, welches ich aus einer grösseren Platte geschnitten habe.
Nach dem Kleben mit Weissleim sind die Holzteile gebeizt worden. Die Linke Jalousie hat hier mit Wasserfarbe schon einen ersten Alterungsanstrich mit Wasserfarbe erhalten.


21. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 30)

Hauptsächlich weisse und schwarze Wasserfarbe (Gouache) hat für die weitere Alterung der Backsteine, des Verputzes und des Holzes gesorgt.

Der obere Balken ist nicht gealtert, da er später mit Brettern verkleidet nicht mehr sichtbar ist.


Lagerschuppen am Gleis (Part 29)

In derselben Art wie die zwei Seitenwände ist auch diese Wand entstanden.
Der Verputz hat mit stark verdünnter Wasserfarbe schon mal erste Alterungsspuren erhalten.


7. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 28)

Wenn man, so wie ich, jedes Wandstück inklusive Alterung einzeln fertig baut, ist es wichtig, dass die Bau- und Alterungsmethoden bei den einzelnen Wandstücken identisch sind, damit sie später zusammen wie aus "einem Guss" in Erscheinung treten. 
So ist hier auf der linken Seite noch die rohe Rückwand und auf der rechten Seite die bereits fertig gebaute und gealterte Seitenwand zu sehen.


Lagerschuppen am Gleis (Part 27)

Auch in diesem Fassadenstück werden einige Ziegelsteine sichtbar sein. Das hier ist schon mal die gemauerte Ausgangslage


Lagerschuppen am Gleis (Part 26)


Sämtliche Balken der Rückwand sind soweit wie notwendig bearbeitet. Der oberste Balken ist nur ein Füllstück, dieser wird später nicht mehr sichtbar sein, da er durch eine Bretterverkleidung verdeckt wird. Die Öffnungen für die Fenster werde ich später ausschneiden.


Lagerschuppen am Gleis (Part 25)

Die Rückwand soll in derselben Art entstehen wie die beiden Seitenwände. Die Balken säge ich mir jeweils aus einem 5 mm starken Holzbrett.
Links unten hat der erste Balken schon die Schwindrisse erhalten und ist auf die Trägerplatte aufgeklebt.


Lagerschuppen am Gleis (Part 24)

Die beiden vorläufig fertigen Seitenwände


Lagerschuppen am Gleis (Part 23)


Bei den unteren Feldern lasse ich den Deckputz weg, da das Dach eines seitlichen Anbaus diesen Bereich verdecken wird.
Der Bereich zwischen dem oberen Querriegel und dem Dachsparren wird jetzt noch mit einer Holzschalung verkleidet.


6. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 22)

Die nur 0,5 mm starke Gipsplatte kann man nicht schneiden, jedoch mit dem Cuttermesser so anritzen, dass diese über eine Kante gebrochen werden kann.
Die einzelnen Verputzstücke werden, je nach Bedarf, mit den Fingern beim Einkleben so gedrückt, dass echte Risse entstehen.
Die ersten 5 Felder haben ihren Deckputz erhalten. Mit genauem Messen und Schneiden erhält man passende Stücke.


Lagerschuppen am Gleis (Part 21)

Den Deckputz für die Wand giesse ich separat als 0,5 mm starke Gipsplatte, welche ich mit Weissleim in die einzelnen Fächer klebe.
Das erste Verputzstück ist hier eingesetzt.


Lagerschuppen am Gleis (Part 20)

Das gegenüberliegende Wandstück ist in derselben Bauweise entstanden.
Im Gegensatz zur anderen Seite sind hier jedoch keine Ziegelsteine in der Wand zu sehen


3. Juni 2019