7. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 28)

Wenn man, so wie ich, jedes Wandstück inklusive Alterung einzeln fertig baut, ist es wichtig, dass die Bau- und Alterungsmethoden bei den einzelnen Wandstücken identisch sind, damit sie später zusammen wie aus "einem Guss" in Erscheinung treten. 
So ist hier auf der linken Seite noch die rohe Rückwand und auf der rechten Seite die bereits fertig gebaute und gealterte Seitenwand zu sehen.


Lagerschuppen am Gleis (Part 27)

Auch in diesem Fassadenstück werden einige Ziegelsteine sichtbar sein. Das hier ist schon mal die gemauerte Ausgangslage


Lagerschuppen am Gleis (Part 26)


Sämtliche Balken der Rückwand sind soweit wie notwendig bearbeitet. Der oberste Balken ist nur ein Füllstück, dieser wird später nicht mehr sichtbar sein, da er durch eine Bretterverkleidung verdeckt wird. Die Öffnungen für die Fenster werde ich später ausschneiden.


Lagerschuppen am Gleis (Part 25)

Die Rückwand soll in derselben Art entstehen wie die beiden Seitenwände. Die Balken säge ich mir jeweils aus einem 5 mm starken Holzbrett.
Links unten hat der erste Balken schon die Schwindrisse erhalten und ist auf die Trägerplatte aufgeklebt.


Lagerschuppen am Gleis (Part 24)

Die beiden vorläufig fertigen Seitenwände


Lagerschuppen am Gleis (Part 23)


Bei den unteren Feldern lasse ich den Deckputz weg, da das Dach eines seitlichen Anbaus diesen Bereich verdecken wird.
Der Bereich zwischen dem oberen Querriegel und dem Dachsparren wird jetzt noch mit einer Holzschalung verkleidet.


6. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 22)

Die nur 0,5 mm starke Gipsplatte kann man nicht schneiden, jedoch mit dem Cuttermesser so anritzen, dass diese über eine Kante gebrochen werden kann.
Die einzelnen Verputzstücke werden, je nach Bedarf, mit den Fingern beim Einkleben so gedrückt, dass echte Risse entstehen.
Die ersten 5 Felder haben ihren Deckputz erhalten. Mit genauem Messen und Schneiden erhält man passende Stücke.


Lagerschuppen am Gleis (Part 21)

Den Deckputz für die Wand giesse ich separat als 0,5 mm starke Gipsplatte, welche ich mit Weissleim in die einzelnen Fächer klebe.
Das erste Verputzstück ist hier eingesetzt.


Lagerschuppen am Gleis (Part 20)

Das gegenüberliegende Wandstück ist in derselben Bauweise entstanden.
Im Gegensatz zur anderen Seite sind hier jedoch keine Ziegelsteine in der Wand zu sehen


3. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 19)

Ein weiterer Detailausschnitt


Lagerschuppen am Gleis (Part 18)


Detailausschnitt der Fassade


Lagerschuppen am Gleis (Part 17)

Zum Altern des Holzes habe ich Wasserfarbe (Gouache) und ein wenig grüne und weisse Pigmentkreide verwendet. Der Deckputz ist aus 0,5 mm starkem Gips entstanden und auch mit gut verdünnter Wasserfarbe gealtert worden.


Lagerschuppen am Gleis (Part 16)



Nach dem Auftrag des Grundputzes (mit schwarzer Wasserfarbe eingefärbter Gips) und den ersten Alterungen der Ziegelsteine (ebenfalls mit Wasserfarbe), präsentiert sich das Wandstück nun so


Lagerschuppen am Gleis (Part 15)


Ein Teil der Backsteine werden in der Wand später sichtbar sein.
Der Türdurchgang auf der rechten Seite wird später ausgeschnitten.
Den oberen Bereich habe ich abgedunkelt damit später nicht die grünen Platten durch die Fugen scheinen.


2. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 14)

Der obere Bereich des Lagerschuppens entsteht als Holzständerkonstruktion.

Lindenholz mit einem Querschnitt von 4 x 4 mm klebt hier bereits auf der Trägerplatte (Hartschaumstoffplatte 4mm stark).
Die Stützbalken im Dachbereich habe ich weggelassen, da diese nach der der geplanten Verkleidung mit Holzbrettern nicht mehr sichtbar sein werden.


31. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 13)

Standprobe des bisherigen Zwischenergebnisses auf dem Diorama.
Der Baukörper ist so hoch, dass er direkt auf die untere Platte des Dioramas gestellt werden kann.
Die Türschwelle wird später fast bündig mit dem zukünftigen Terrain sein.


25. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 12)


Die Türe passt ...



Lagerschuppen am Gleis (Part 11)


Nach der Trennlage mit Haarspray haben die Bretter der Türe einen Anstrich mit gemischter Acrylfarbe (Vallejo) erhalten.
Die losen Bretter werden später auf dem Diorama sicher irgendwo herumliegen oder -stehen.



Lagerschuppen am Gleis (Part 10)

Zwischendurch wieder einmal eine Aufnahme von meinem Arbeitsplatz


Lagerschuppen am Gleis (Part 9)

... die beiden Türflügel haben sich durch Wind und Wetter im Laufe der Zeit verzogen. Die Längs- und Querfriese sitzen dadurch nicht mehr satt aneinander, werden aber durch die Verzapfung immer noch zusammengehalten.

Der Querschnitt der Lindenholzbretter beträgt 3,0 x 0,8 mm.


Lagerschuppen am Gleis (Part 8)

Die Querfriese der Türblätter haben seitliche Zapfen bekommen, denn ...


Lagerschuppen am Gleis (Part 7)

Das ist der hier schon gebeizte Türrahmen. Lindenholz mit einer Stärke von 0,8 mm, behandelt mit Beize (Clou - Eiche dunkel)


23. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 6)


Im nächsten Arbeitsschritt haben die Ziegelsteine und der Holzbalken über der Türe mit weisser und schwarzer Wasserfarbe (Gouache) eine Alterung erhalten.



Lagerschuppen am Gleis (Part 5)


Die gesamte Wand habe ich mit Alabastergips überzogen, welchem ich schwarze Wasserfarbe zugesetzt habe, damit dieser Grauton entsteht.


21. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 4)

Die grau eingefärbten Sockelsteine aus Gips, sind nach dem Ausformen graviert und anschliessend ins Mauerstück eingebaut worden


Lagerschuppen am Gleis (Part 3)


Mit Schaumstoffstücken habe ich eine kleine Form gebaut in welcher ich die Sockelsteine aus Gips giessen kann. Den Gips habe ich mit schwarzer Wasserfarbe eingefärbt


19. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 2)

Zum Mauern der linken und rechten Laibung der doppelflügligen Türe, habe ich auch wieder Ziegelsteine von www.miniaturziegel.de verwendet.

Ich Sockelbereich werden Bruchsteine gemauert. Diese werde ich im nächsten Arbeitsschritt aus Gips giessen.



18. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 1)

Wie in meinem letzten Beitrag erwähnt, starte ich hier mit einem neuen Bauprojekt - einem kleinen Lagerschuppen, welcher direkt am Feldbahngleis steht.

Da viele Bauschritte ähnlich sind, wie bei den vorherigen Projekten, dokumentiere ich dieses Mal nicht jeden einzelnen Bauschritt,  sodass es mit diesem Projekt beim Zeigen ziemlich zügig vorangehen wird.

Wie immer steht am Anfang eine Bauzeichnung.
Als Träger für meine Baumaterialien verwende ich hier auch wieder 6 mm starke Hartschaumplatten.
Zu sehen ist hier das Sockelstück, welches später eine 2-flüglige Türe haben wird.


15. Mai 2019

ACHTUNG Feldbahn kreuzt - die ZWEITE (Part 6)

In den letzten Wochen habe ich fleissig an meinen neuen Anlagenteilen weitergebaut. Leider hat mir aber die notwendige Zeit gefehlt, dies hier in gewohnter Manier zu dokumentieren.

Demnächst werde ich nun aber diese neuen Bilder zeigen, denn die Arbeitsschritte habe ich auch wieder fotografiert.

Vorab hier ein aktueller Schnappschuss von einem fertigen Teil aus der Anlage:


22. April 2019

Kleinbastelei - Holztüre

An der Intermodellbau in Dortmund habe ich anhand meiner Zeichnung vor Publikum auch diese  Türe mit Lindenholzbrettern gebaut. Die Türbreite beträgt 29 mm. Nach dem Beizen der Bretter habe ich die Türe mit Wasserfarbe gealtert.

Der letzte Schliff und ein paar Nuancen fehlen noch.