11. Juli 2019

Kleiner Schuppen (Part 117) Rail d'Or für Manfred Luft

Grosse Ehre für Manfred Luft!
Von Le Train hat Manfred den Preis Rail d'Or 2019 in der Kategorie "Gebäude" bekommen!

Mit 38% der Leserstimmen hatte sein hervorragend detailliertes H0 Modell einen grossen Vorsprung vor dem nächstplatzierten Gebäude (16% der Stimmen) 

Ich gratuliere Manfred ganz herzlich zu seinem grossen Erfolg und freue mich natürlich auch ein bisschen, dass ich die Vorlage zu dem Schuppen liefern konnte.

Hier überreicht Hagen von Ortloff stellvertretend die Urkunde an Manfred Luft, 
da Manfred bei der Preisverteilung in Frankreich nicht persönlich anwesend war.






23. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 32)

Die Jalousien haben einen Anstrich mit Acrylfarbe erhalten, welcher mit Klebeband teilweise wieder entfernt worden ist.


Lagerschuppen am Gleis (Part 31)

Für die Holzjalousien, welche nicht mehr den besten Eindruck machen, habe ich 0,8 mm starkes Lindenholz verwendet, welches ich aus einer grösseren Platte geschnitten habe.
Nach dem Kleben mit Weissleim sind die Holzteile gebeizt worden. Die Linke Jalousie hat hier mit Wasserfarbe schon einen ersten Alterungsanstrich mit Wasserfarbe erhalten.


21. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 30)

Hauptsächlich weisse und schwarze Wasserfarbe (Gouache) hat für die weitere Alterung der Backsteine, des Verputzes und des Holzes gesorgt.

Der obere Balken ist nicht gealtert, da er später mit Brettern verkleidet nicht mehr sichtbar ist.


Lagerschuppen am Gleis (Part 29)

In derselben Art wie die zwei Seitenwände ist auch diese Wand entstanden.
Der Verputz hat mit stark verdünnter Wasserfarbe schon mal erste Alterungsspuren erhalten.


7. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 28)

Wenn man, so wie ich, jedes Wandstück inklusive Alterung einzeln fertig baut, ist es wichtig, dass die Bau- und Alterungsmethoden bei den einzelnen Wandstücken identisch sind, damit sie später zusammen wie aus "einem Guss" in Erscheinung treten. 
So ist hier auf der linken Seite noch die rohe Rückwand und auf der rechten Seite die bereits fertig gebaute und gealterte Seitenwand zu sehen.


Lagerschuppen am Gleis (Part 27)

Auch in diesem Fassadenstück werden einige Ziegelsteine sichtbar sein. Das hier ist schon mal die gemauerte Ausgangslage


Lagerschuppen am Gleis (Part 26)


Sämtliche Balken der Rückwand sind soweit wie notwendig bearbeitet. Der oberste Balken ist nur ein Füllstück, dieser wird später nicht mehr sichtbar sein, da er durch eine Bretterverkleidung verdeckt wird. Die Öffnungen für die Fenster werde ich später ausschneiden.


Lagerschuppen am Gleis (Part 25)

Die Rückwand soll in derselben Art entstehen wie die beiden Seitenwände. Die Balken säge ich mir jeweils aus einem 5 mm starken Holzbrett.
Links unten hat der erste Balken schon die Schwindrisse erhalten und ist auf die Trägerplatte aufgeklebt.


Lagerschuppen am Gleis (Part 24)

Die beiden vorläufig fertigen Seitenwände


Lagerschuppen am Gleis (Part 23)


Bei den unteren Feldern lasse ich den Deckputz weg, da das Dach eines seitlichen Anbaus diesen Bereich verdecken wird.
Der Bereich zwischen dem oberen Querriegel und dem Dachsparren wird jetzt noch mit einer Holzschalung verkleidet.


6. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 22)

Die nur 0,5 mm starke Gipsplatte kann man nicht schneiden, jedoch mit dem Cuttermesser so anritzen, dass diese über eine Kante gebrochen werden kann.
Die einzelnen Verputzstücke werden, je nach Bedarf, mit den Fingern beim Einkleben so gedrückt, dass echte Risse entstehen.
Die ersten 5 Felder haben ihren Deckputz erhalten. Mit genauem Messen und Schneiden erhält man passende Stücke.


Lagerschuppen am Gleis (Part 21)

Den Deckputz für die Wand giesse ich separat als 0,5 mm starke Gipsplatte, welche ich mit Weissleim in die einzelnen Fächer klebe.
Das erste Verputzstück ist hier eingesetzt.


Lagerschuppen am Gleis (Part 20)

Das gegenüberliegende Wandstück ist in derselben Bauweise entstanden.
Im Gegensatz zur anderen Seite sind hier jedoch keine Ziegelsteine in der Wand zu sehen


3. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 19)

Ein weiterer Detailausschnitt


Lagerschuppen am Gleis (Part 18)


Detailausschnitt der Fassade


Lagerschuppen am Gleis (Part 17)

Zum Altern des Holzes habe ich Wasserfarbe (Gouache) und ein wenig grüne und weisse Pigmentkreide verwendet. Der Deckputz ist aus 0,5 mm starkem Gips entstanden und auch mit gut verdünnter Wasserfarbe gealtert worden.


Lagerschuppen am Gleis (Part 16)



Nach dem Auftrag des Grundputzes (mit schwarzer Wasserfarbe eingefärbter Gips) und den ersten Alterungen der Ziegelsteine (ebenfalls mit Wasserfarbe), präsentiert sich das Wandstück nun so


Lagerschuppen am Gleis (Part 15)


Ein Teil der Backsteine werden in der Wand später sichtbar sein.
Der Türdurchgang auf der rechten Seite wird später ausgeschnitten.
Den oberen Bereich habe ich abgedunkelt damit später nicht die grünen Platten durch die Fugen scheinen.


2. Juni 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 14)

Der obere Bereich des Lagerschuppens entsteht als Holzständerkonstruktion.

Lindenholz mit einem Querschnitt von 4 x 4 mm klebt hier bereits auf der Trägerplatte (Hartschaumstoffplatte 4mm stark).
Die Stützbalken im Dachbereich habe ich weggelassen, da diese nach der der geplanten Verkleidung mit Holzbrettern nicht mehr sichtbar sein werden.


31. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 13)

Standprobe des bisherigen Zwischenergebnisses auf dem Diorama.
Der Baukörper ist so hoch, dass er direkt auf die untere Platte des Dioramas gestellt werden kann.
Die Türschwelle wird später fast bündig mit dem zukünftigen Terrain sein.


25. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 12)


Die Türe passt ...



Lagerschuppen am Gleis (Part 11)


Nach der Trennlage mit Haarspray haben die Bretter der Türe einen Anstrich mit gemischter Acrylfarbe (Vallejo) erhalten.
Die losen Bretter werden später auf dem Diorama sicher irgendwo herumliegen oder -stehen.



Lagerschuppen am Gleis (Part 10)

Zwischendurch wieder einmal eine Aufnahme von meinem Arbeitsplatz


Lagerschuppen am Gleis (Part 9)

... die beiden Türflügel haben sich durch Wind und Wetter im Laufe der Zeit verzogen. Die Längs- und Querfriese sitzen dadurch nicht mehr satt aneinander, werden aber durch die Verzapfung immer noch zusammengehalten.

Der Querschnitt der Lindenholzbretter beträgt 3,0 x 0,8 mm.


Lagerschuppen am Gleis (Part 8)

Die Querfriese der Türblätter haben seitliche Zapfen bekommen, denn ...


Lagerschuppen am Gleis (Part 7)

Das ist der hier schon gebeizte Türrahmen. Lindenholz mit einer Stärke von 0,8 mm, behandelt mit Beize (Clou - Eiche dunkel)


23. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 6)


Im nächsten Arbeitsschritt haben die Ziegelsteine und der Holzbalken über der Türe mit weisser und schwarzer Wasserfarbe (Gouache) eine Alterung erhalten.



Lagerschuppen am Gleis (Part 5)


Die gesamte Wand habe ich mit Alabastergips überzogen, welchem ich schwarze Wasserfarbe zugesetzt habe, damit dieser Grauton entsteht.


21. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 4)

Die grau eingefärbten Sockelsteine aus Gips, sind nach dem Ausformen graviert und anschliessend ins Mauerstück eingebaut worden


Lagerschuppen am Gleis (Part 3)


Mit Schaumstoffstücken habe ich eine kleine Form gebaut in welcher ich die Sockelsteine aus Gips giessen kann. Den Gips habe ich mit schwarzer Wasserfarbe eingefärbt


19. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 2)

Zum Mauern der linken und rechten Laibung der doppelflügligen Türe, habe ich auch wieder Ziegelsteine von www.miniaturziegel.de verwendet.

Ich Sockelbereich werden Bruchsteine gemauert. Diese werde ich im nächsten Arbeitsschritt aus Gips giessen.



18. Mai 2019

Lagerschuppen am Gleis (Part 1)

Wie in meinem letzten Beitrag erwähnt, starte ich hier mit einem neuen Bauprojekt - einem kleinen Lagerschuppen, welcher direkt am Feldbahngleis steht.

Da viele Bauschritte ähnlich sind, wie bei den vorherigen Projekten, dokumentiere ich dieses Mal nicht jeden einzelnen Bauschritt,  sodass es mit diesem Projekt beim Zeigen ziemlich zügig vorangehen wird.

Wie immer steht am Anfang eine Bauzeichnung.
Als Träger für meine Baumaterialien verwende ich hier auch wieder 6 mm starke Hartschaumplatten.
Zu sehen ist hier das Sockelstück, welches später eine 2-flüglige Türe haben wird.


15. Mai 2019

ACHTUNG Feldbahn kreuzt - die ZWEITE (Part 6)

In den letzten Wochen habe ich fleissig an meinen neuen Anlagenteilen weitergebaut. Leider hat mir aber die notwendige Zeit gefehlt, dies hier in gewohnter Manier zu dokumentieren.

Demnächst werde ich nun aber diese neuen Bilder zeigen, denn die Arbeitsschritte habe ich auch wieder fotografiert.

Vorab hier ein aktueller Schnappschuss von einem fertigen Teil aus der Anlage:


22. April 2019

Kleinbastelei - Holztüre

An der Intermodellbau in Dortmund habe ich anhand meiner Zeichnung vor Publikum auch diese  Türe mit Lindenholzbrettern gebaut. Die Türbreite beträgt 29 mm. Nach dem Beizen der Bretter habe ich die Türe mit Wasserfarbe gealtert.

Der letzte Schliff und ein paar Nuancen fehlen noch.




16. April 2019

das französische Naturtalent

Es freut mich sehr, dass mein Buch von LR Presse
ab Oktober 2019 auch in französischer Sprache erscheinen wird!




14. April 2019

Kleinbasteleien - Holzleiter (Part 2)

Diese Leiter habe ich als Demo live vor Publikum an der Intermodellbau in Dortmund gebaut.
Nach dem Beizen sind die Holzteile mit Wasserfarben gealtert worden.


Kleinbasteleien - Holzleiter (Part 1)

Aus rechteckigen Holzleisten (Linde) mit einem Querschnitt von 1,2 x 2,4 mm für die Wangen und Rundhölzern (auch Linde) mit einem Durchmesser von 1,2 mm für die Sprossen, habe ich diese Leiter gebaut.

Die Breite Aussenkant Wangen beträgt 14 mm, die Länge 80 mm. Die Sprossen haben ein Sprungmass von 8 mm. Die Sprossen sind seitlich in die Holme gesteckt. Die Löcher habe ich mit einem kleinen Handbohrer mit 0,5 mm gebohrt und mit einer feinen Feile auf das notwendige Mass aufgerieben, so dass für diese gesteckte Konstruktion kein Klebstoff notwendig war.


Karsten Elaphus

Figurenbemalung ist ein Thema welches mich sehr reizt, leider habe ich darin aber noch praktisch keine Erfahrung.

In Dortmund habe ich erfreulicherweise Karsten Pöpping wieder getroffen. Für mich der grösste (im doppelten Sinn) Figurenmaler, welchen ich kenne!

Für mich - als Ansporn - ein paar von ihm bemalte Figuren - denn da möchte ich auch gerne hin!




2. April 2019

INTERMODELLBAU in Dortmund

Vom Donnerstag 4. April bis am Sonntag 7. April 2019,
bin ich an der INTERMODELLBAU in Dortmund!

Mit meinem Basteltisch und einem Schaustück, bin ich als Gast
am Stand der Verlagsgruppe Bahn (VGB)

Vielleicht treffen wir uns?


29. März 2019

26. März 2019

Mein Artikel in der "Modellbahn Schweiz"

In der aktuellen Ausgabe vom März 2019 in der 
ist auf 8 Seiten auch ein Baubeitrag mit 29 Bildern von mir drin.

Neben der Ausführung des Schuppens im Massstab 1:35, zeige ich auch, 
wie ich den Bausatz von Manfred Luft im Masstab 1:87 gebaut habe.

Neben vielen tollen Beiträgen besticht das Heft vor allem auch 
durch seine sehr gute Papier- und Bildqualität!



5. März 2019

Marcel Ackle >> Buch "das Natur-Talent"



Wie ich gestern vom Verlag erfahren habe, 
ist in der Rekordzeit von nur 3 Monaten
 die 1. Auflage meines Buches beim Verlag ausverkauft!

Dafür meinen grossen und 
HERZLICHEN DANK
an alle Käuferinnen und Käufer!

Das Buch kann natürlich weiter bestellt werden, denn der Verlag hat bei der 
Druckerei die 2. Auflage geordert.

Neben sämtlichen Buchhandlungen kann das Buch auch hier online bestellt werden:




26. Februar 2019

2. und 3. März 2019, Ausstellung in Junglinster/Luxemburg

Am kommenden Wochenende bin ich mit den Anfängen meiner neuen Anlage,
zusammengebaut mit den ersten Teilen der Anlage von Claude Fandel
und meinem Arbeitstisch an der Ausstellung in Junglinster.

Diese sehr sehenswerte Ausstellung, die grösste ihrer Art in Luxemburg,
bietet internationale Aussteller mit über 30 Anlagen, 
diverse Modellbauvorführungen und verschiedene Fachhändler.

Ich freue mich sehr, in Junglinster wieder viele Freunde und bekannte Gesichter zu treffen!
Vielleicht sehen wir uns auch?