KW03/2019
... auf zu neuen Taten ...

13. Januar 2019

ACHTUNG Feldbahn kreuzt - die ZWEITE (Part 5)

Seitliche Abschlüsse bei einem Diorama sind nicht einfach zu gestalten. Setzt man eine bemalte oder mit einer Foto versehene Wand ein, ist trotz aller Bemühungen schnell ersichtlich, dass das Diorama hier fertig ist.
Bei meinem Diorama habe ich als seitlichen Abschluss eine 2 mm starke Kunststoffplatte verwendet, welche mit einer Spiegelfolie kaschiert ist. Die Anwendung dieser Kunststoffplatte hat gegenüber einem Glasspiegel den Vorteil, dass sie leichter ist, nicht brechen und mit einem Messer geschnitten werden kann. Nachteil ist die starke Kratzanfälligkeit. Auch ist optisch sofort zu sehen, wenn die Platte nicht hundertprozentig eben aufliegt.

Bei dieser Foto fehlt noch ein bewachsenes Felsstück im Vordergrund, welche die Gleisausfahrt durch die Wand später verdecken wird.


Haus mit Bruchsteinmauerwerk (Part 51)

Mit einem letzten Detailbild beende ich das Tutorial von diesem Gebäude, bei welchem ich einige für mich neue Baumethoden ausprobiert habe und bedanke mich für die verschiedenen Wortmeldungen und Fragen zu diesem Thema!


3. Januar 2019

Haus mit Bruchsteinmauerwerk (Part 50)

... und so präsentieren sich Taubenschlag und Gebäude


Haus mit Bruchsteinmauerwerk (Part 49)

Für die Alterung des Holzes habe ich wiederum Wasserfarben und grüne Pigmente verwendet.


Haus mit Bruchsteinmauerwerk (Part 48)

Für die Dacheindeckung des Taubenschlags verwende ich dieselben gelaserten Dachziegel, wie ich diese auf dem Gebäude verwendet habe. Die mit gemischten Acrylfarben eingefärbten Dachziegel habe ich mit Wasserfarben gealtert.

Die Dachziegel habe ich auf Dachlatten (Dimension 0,8 x 1,2 mm) und anschliessend die nächste Reihe geklebt, so dass die gesamte Dachkonstruktion in sich stabil ist. Zum Kleben habe ich Weissleim verwendet.


Haus mit Bruchsteinmauerwerk (Part 47)

Wie in der Zeichnung zu sehen ist, welche ich zu Beginn des Baus gezeigt habe, soll im linken Fassadenbereich noch ein Taubenschlag zu stehen kommen.

Mit Lindenholz habe ich die Grundkonstruktion gebaut.


2. Januar 2019

ACHTUNG Feldbahn kreuzt - die ZWEITE (Part 4)

Ich habe mich wieder einmal in Umgebungsgestaltung versucht:
Die Gleise der Feldbahn haben eine Spurweite von 16,5 mm und sind im Asphalt der Strasse eingelassen.
Für die Herstellung des Asphalts habe ich feinen Sand in Lava Masse von Vallejo eingewalzt.
Der Schachtdeckel und der Rahmen sowie die Pflastersteine sind aus normalem Modellgips entstanden (Formen von Diorama Debris), welche ich mit Wasserfarben eingefärbt habe.
Für die Schiefersteinplatten oben links habe ich echten Schieferstein verwendet.
Echter gesiebter Humus liegt unter den bewachsenen Flächen. Neben den Pflanzen aus dem Sortiment von Martin Welberg, habe ich auch Oregano, Weizenkleie und Teekräuter verwendet.


19. Stettener Modellbahntage

Am kommenden Wochenende
bin ich mit meinem Arbeitstisch und einem aktuellen Layout (noch im Bau)
an den 19. Stettener Modellbahntagen


Vielleicht treffen wir uns??

Ich habe auch Exemplare von meinem aktuellen Buch dabei.

Wer diese tolle Ausstellung verpasst ist selber schuld!